Apps & Tipps

In-App-Käufe:

In-App-Käufe sind Käufe die, wie der Name schon sagt, innerhalb einer App stattfinden. Die Apps an sich sind meist kostenlos, Kosten fallen erst für bestimmte Erweiterungen der App an. Diese In-App-Käufe kommen vor allem häufig in Spielen vor. Du kannst dir dann Verbesserungen für Spiele kaufen oder bestimmte Funktionen freischalten. Das gefährliche an In-App-Käufen ist, dass die Beträge meist auf den ersten Blick sehr niedrig sind und du so verleitet wirst, dir öfters Extras zu kaufen. So verlierst du schnell den Überblick und bekommst am Ende eine hohe Rechnung. In-App-Käufe gibt es übrigens nicht nur auf dem Smartphone, sondern auch auf dem Tablet.

Apps fürs Reisen:

  • PackPoint (kostenlos für iOS & Android): Perfekt, wenn du mit der Familie oder Freunden wegfährst: Hier kann ein genauer Tagesplan aufgestellt werden, auf den alle Zugriff haben. Dazu gibt’s eine Chat-Funktion.
  • Maps.me (kostenlos für iOS & Android): Orientierung ohne Internetverbindung und alternative zu Google Maps: Man muss vor der Reise nur die gewünschte Karte herunterladen und dann später das GPS auf dem Handy aktivieren.
  • Komoot (nicht kostenfrei für iOs & Andorid):Empfiehlt Touren für Leute, die gern wandern oder Mountainbike fahren. Komoot ist ein GPS-basiertes Navigations- und Tracking-Tool, mit dem man Freizeitaktivitäten im Freien planen und aufzeichnen kann. Mit Tourenempfehlungen der Community für MountainBike, Wandern oder Joggen.
  • Travel Tracker (kostenlos für iOS & Android): Ein mobiles Ferientagebuch: Dieses App ist ein Travel Tracker, Reisetagebuch und Reise Blog zugleich. Das Beste ist, du brauchst kein Internet, um Beiträge zu erstellen. Es funktioniert offline!
  • FindPenguins (kostenlos für iOS & Android): Tracke deine Reisen automatisiert und mühelos, nur mit deinem Telefon in der Tasche. Halte deine schönsten Erinnerungen auf deinem Reiseprofil fest, egal ob Weltreise, Urlaub oder Städtetrip.
  • Esplorio (kostenlos für iOS): Auch diese App führt für dich ein Reisetagebuch. Die Daten werden deinen Social-Media-Profilen, Telefonaten und GPS-Daten entnommen. Handy-Fotos bebildern das Ganze – du kannst aus ihnen sogar digitale Postkarten machen und diese an Familie oder Freunde versenden!
  • Peakfinder AR (nicht kostenfrei für iOS & Andorid):Nennt die Namen von Berggipfeln in aller Welt. Am Gipfelkreuz angekommen, reichte der Blick bis zum – verdammt, wie hieß der Gebirgskamm da drüben noch mal? Peakfinder AR weiß es. Die App erkennt angeblich 350.000 Berge weltweit, sogar den Berliner Kreuzberg.
  • Moovit (kostenlos für iOS & Android): Führt durch den öffentlichen Nahverkehr in über 2.000 Städten weltweit mit Verbindungen und Gehwegen und immer und überall dasselbe Interface.
  • Eco Traveller (kostenlos für iOS & Android): App für nachhaltigeres Reisen. Du möchtest die Welt bereisen – mit reinstem (Öko-)Gewissen? Die App Eco Traveller zeigt dir die schönsten Plätze der Erde und bietet in den Kategorien Abenteuer, Natur, Ökologie, Wirtschat, Kultur und Essen & Trinken nützliche Background-Infos. Globetrotter erfahren hier, welche Urlaubsziele sie umweltfreundlich bereisen können.

Apps zum Lernen:

  • Dict.cc (kostenlos für Android und iOS): Dict.cc ist ein umfangreiches und gut übersichtliches Wörterbuch, das auch im Offline-Modus genutzt werden kann.
  • Merck PTE (kostenlos für Android und iOS): Das Periodensystem digital, interaktiv und auf einen Blick – völlig kostenlos.
  • Wikipanion (kostenlos für iOS): Der Zugang zu Wikipedia war noch nie schneller und einfacher als mit Wikipanion.
  • Scanbot: (kostenlos für iOS & Android): Scanbot ist die führende Dokumenten und QR Code Scanner App mit Cloud-Anbindung. Für hochauflösende Scans mit dem Handy.
  • Photomath (kostenlos für iOS & Android): Photomath hilft dir Mathematik besser zu verstehen. Halte einfach die Kamera des Handys über eine Matheaufgabe und schon wird dir Photomath wie von Zauberhand die Antwort mit einer ausführlichen Schritt-für-Schritt-Lösungen angezeigt.
  • Quizlet (kostenlos für iOS & Android): Lerntools und Karteikarten. Diese App ist ein Geheimtipp unter den Lernapps. Man kann nicht nur auf Listen anderer Nutzer zugreifen, sondern eigene Liste erstellen und im Offline-Modus lernen. Einfach genial.
  • Duolingo (kostenlos für iOS & Android): Duolingo ist eine der besten Sprach-Apps. Wenn du schnell und kostenlos Englisch lernen möchtest und dabei auch noch Spaß haben willst, dann bist du mit Duolingo genau richtig.

Messenger – Alternativen zu Whatsapp:

  • Signal (Android, iOS) – Altersfreigabe ab 13 Jahren
  • Telegram (Android, iOS) – Altersfreigabe ab 12 Jahren
  • Viber (Android, iOS) – Altersfreigabe ab 12 Jahren
  • Line (Android, iOS) – Altersfreigabe ab 0 Jahren
  • Wire (Android, iOS) – Altersfreigabe ab 0 Jahren

Die besten Kameratricks

  • Horizon Kamera (kostenlos für iOS & Android): Horizon Kamera ermöglicht dir die Aufnahme von Querformatvideos, unabhängig davon wie du dein Gerät hältst.
  • Quik (kostenlos für iOS & Android):Mit Quik benötigst du zum Erstellen von fantastischen Videos nur ein paar Klicks.
  • iMovie (kostenlos für iOS):Mit einer übersichtlichen, einfachen Benutzeroberfläche und intuitiven Multi-Touch-Gesten bietet iMovie alles, was du benötigst, um Geschichten besonders eindrucksvoll zu erzählen.
  • Fotor (kostenlos für iOS & Android): App zur Bearbeitung und Erstellen von Collagen von deinen Lieblingsfotos.

Check deine Handynutzung

Diese Apps können dir dabei helfen.

  • Screentime (Basisversion kostenlos für iOS & Android): Registriert die Handyzeit und die genutzten Programme. Diese App ist unbestechlich und am Ende des Tages, der Woche oder Monats kannst du dir ein Bild machen wie viel Zeit du mit welchen Apps verbringst
  • Offtime (Ablenkungsfrei) (nicht kostenfrei für iOS & Android): Hiermit kannst du eine Zeit festlegen, wo Anrufe, SMS und störende Benachrichtigungen blockiert werden. Du kannst Kontakte auswählen, welche dich trotzdem erreichen können. Es wird eine freundliche Nachricht verschickt, wann du das nächste Mal wieder erreichbar bist.
  • Flipd (kostenlos für iOS & Android): Zeitmanager, Prioritätensetzer und keine Ablenkung. Setzte ablenkungsfreie Zeiten ein oder automatische Antworten. Du kannst auch Notfall-Kontakte einstellen, die dich immer anrufen können. Wird die ablenkungsfreie Zeit gestartet, verschwinden Drittanbieter-Apps vom Home-Screen, auch die Browser sind nicht zugänglich.
  • Moment (Basisversion kostenlos für iOS & Android): Setzt dir ein eigenes Tageslimit Versuche dein Handy weniger zu nutzen. Diese App zeichnet automatisch auf, wieviel Minuten du am Tag dein Smartphone tatsächlich benutzt.
  • Quality Time (kostenlos für Android): Genaue Übersicht über deine Handynutzung: Mit dieser App kannst du genau überprüfen, wie oft man stündlich, täglich oder wöchentlich das Smartphone und einzelne Apps nutzt. Mit Hilfe von selbst gesetzten Einschränkungen, Alarmen und Pausen hast du mehr Kontrolle über deine Nutzung.

Nachhaltigkeit und Gesundheit To-Go

  • CodeCheck (kostenlos für iOS & Android): Lebensmittel und Kosmetik-Produkt-Scanner: CodeCheck ist Dein persönlicher Shopping Berater für einen gesunden und bewussten Einkauf! Nutze die App, um den Barcode bzw. die EAN-Nummer von Lebensmitteln oder Kosmetik zu scannen. In wenigen Sekunden erfährst Du, was die Inhaltsstoffe bedeuten. Du siehst auf einen Blick, ob Produkte vegan, vegetarisch, glutenfrei oder laktosefrei sind oder ob sich Palmöl, Mikroplastik, Nanopartikel, Parabene, Paraffine, zu viel Zucker etc. darin verstecken.
  • TooGoodToGo (kostenlos für iOS & Android): Diese App rettet Lebensmittel. Jeden Tag werden in Deutschland tonnenweise Nahrungsmittel weggeworfen, die eigentlich noch genießbar sind. Mit der App ToGoodToGo kann man Lebensmittel retten: Sie listet nahe gelegene Bäckereien, Restaurants, Cafés und Shops auf, die am Abend die Waren, die sonst entsorgt werden müssten, für einen kleinen Betrag verkaufen.
  • Giftfrei Einkaufen (kostenlos für iOS & Android): Vieles, was wir täglich nutzen, enthält gesundheits- und umweltschädliche Chemikalien. Mit dieser App kannst du Nahrungsmittel und Textilien sowie weitere Produkte auf Inhaltsstoffe testen. Die App spricht Empfehlungen aus, worauf man beim Einkaufen achten sollte. Außerdem werden Labels und Siegel erklärt, die für den Einkauf wichtig sein können.
  • EcoChallenge (kostenlos für iOS & Android): stellt ihren Nutzern wöchentlich Aufgaben, die rund um die Themen regionales Essen, sauberes Licht, Mobilität und den Umgang mit Plastikmüll kreisen. Das Ziel ist es, Menschen zu einem “nachhaltigen Lebensstil” zu bewegen.
  • Klimateller (Die Klima-Teller-App wird direkt über den Browser auf jedem internetfähigen Desktop oder aktuellen Tablet gestartet – ohne Download oder Installation. Systemvoraussetzungen Webbrowser: Chrome, Safari, Firefox oder Opera.): Diese App berechnet die CO2 Emissionen deines Gerichts.
  • Zu gut für die Tonne (kostenlos für iOS & Android): Die App zum Lebensmittelretten:Aus übriggebliebenen Lebensmitteln leckere Restegerichte zubereiten: Dafür gibt es die Zu gut für die Tonne!-App. Sie enthält viele Rezepte von Sterneköchen und prominenten Kochpaten sowie vielen Hobbyköchen.
  • Ecosia (kostenlos für iOS & Android): Eine Umweltfreundliche Alternative zu Google auch Datenschutztechnisch. Ecosia ermöglicht es seinen Internetnutzern, kostenlos und nebenbei Gutes zu tun. Wenn du Ecosia als Browser nutzt, unterstützt du mit deinen Suchen Baumpflanzprojekte, die die Auswirkungen des Klimawandels umkehren.
  • ToxFox (kostenlos für iOS & Android): Die Produkt-Check-
    App vom BUND. ToxFox z.B. spürt unter anderem gefährliche Chemikalien in Kosmetika und Spielzeug auf: Mit dem Scannen des Barcodes bekommen die Hersteller eine E-Mail mit der Anfrage, was drinsteckt. Danach haben sie 45 Tage Zeit zu antworten. Produkte, die schädliche Stoffe enthalten, wandern in eine Datenbank und sind für App-User sofort abrufbar. Als Nutzer der App wird man zum Giftjäger und je mehr Leute mitmachen, desto mehr Produkte werden untersucht.

Weitere coole Apps:

  • Headspace (Basisversion kostenlos für iOS & Android): Entspannung aus den Ohrhörern
  • Nebenan.de (kostenlos für iOS & Android): Bringt Nachbarn zusammen. Mit dieser App der gleichnamigen Internetplattform können Nachbarn sich miteinander austauschen, Dinge verschenken oder verkaufen, Feten und Kaffeenachmittage organisieren.
  • Flatastic (kostenlos für iOS & Android): Stiftet Frieden in Wohngemeinschaften: Mit ihr kann man einen Putzplan anlegen, der alle an ihre Aufgaben erinnert. Diese können auch mit anderen WG-Mitgliedern getauscht werden. Sobald man eine Aufgabe erledigt hat, kann man diese abhaken und bekommt “WG-Punkte”. Zudem kann man eine Einkaufsliste erstellen und die Ausgaben dafür in den Finanzplan eintragen. Die App rechnet dann aus, wer wem wie viel schuldet.
  • Tabata-Timer (kostenlos für iOS & Android):Eine Stoppuhr für das Intervall-Training – und einiges mehr. Mit dem Tabata-Timer kann man die Minuten und Sekunden der Intervalle beim Fitnesstraining einstellen, also die Länge der Einheiten und der Ruhezeiten. Endlich muss man nicht mehr ständig die nervige Stoppuhr stellen oder auf die Uhr im Fitnessstudio gucken.
  • PlantNet (kostenlos für iOS & Android): Identifiziert Pflanzen: PlantNet ist eine auf Fotos basierende Anwendung für die Bestimmung von Pflanzen.
  • Shazam (kostenlos für iOS & Android): Identifiziert die Lieder, die man auf Partys hört, sodass man sie auf der nächsten Party selbst abspielen kann.
  • SkyView Lite (kostenlos für iOS & Android): Für alle Nachtschwärmer, Sternen- und Planetenliebhaber. Mit dieser App findest du Sterne und Planeten am Nachhimmel und bekommst zusätzlich spannende Informationen.
  • Be My Eyes (kostenlos für iOS & Android): Mit dieser App kannst du blinden und sehbehinderten Menschen bei alltäglichen Problemen schnell und unbürokratisch weiterhelfen, indem du Ihnen für einen kurzen Moment Ihr Augenlicht via Livestream leihst.


Stand November 2019