Praktikum

Tipps, Infos und Rechte rund um's Praktikum

Ein Praktikum vermittelt erste Eindrücke von der Arbeitswelt, hilft bei der Berufsorientierung und ist auch eine gute Möglichkeit um Kontakte zu knüpfen, die beim späteren Berufseinstieg nützlich sein können. Das Lernen soll bei einem Praktikum im Vordergrund stehen – das heißt, dass du als PraktikantIn nicht in die tägliche Arbeit eingeplant sein darfst, sondern zusätzlich im Betrieb “mitläufst”. Bei Jugendlichen unter 18 Jahren müssen die Vorschriften des Jugendarbeitsschutzgesetzes beachtet werden.


Es gibt folgende Praktikumsarten:

Schülerbetriebspraktikum
Während der Schulzeit findet in der Regel ein ein bis zweiwöchiges Praktikum in einen Betrieb statt. Hier hast du die Gelegenheit ein bestimmtes Berufsfeld oder ein Unternehmen genauer kennen zu lernen. Im besten Fall hilft dir das Praktikum auch bei der Entscheidung, ob der Beruf das Richtige für dich ist oder nicht. Es wird kein Gehalt gezahlt. 

Schnupperpraktikum
Im Vergleich zum Schülerbetriebspraktikum ist ein Schnupperpraktikum freiwillig – du musst dich also selbst darum kümmern. Auch hier geht es um die Berufsorientierung und das Kennenlernen eines bestimmten Berufsfelds. Schnupperpraktika dauern meist nur wenige Tage und sind in der Regel auch unentgeltlich. 

Vorpraktikum
Vor Beginn von bestimmten Ausbildungen bzw. Studiengängen muss ein Praktikum absolviert werden. Das ist vor allem bei medizinischen und sozialen Berufen der Fall. Über die genauen Bedingungen eines Vorpraktikums informiert dich die jeweilige Ausbildungseinrichtung. 

Praxissemester
Bei einigen Studiengängen muss während des Studiums ein Praktikum absolviert werden. Es soll erste Einblicke in die Arbeitswelt geben und die Möglichkeit bieten, bisher Gelerntes in der Praxis anzuwenden. In der Regel wirst du durch einen Professor betreut. Ziel, Inhalt und Dauer sind in den Praktikumsordnungen der Hochschule festgelegt. Ob und wie viel Gehalt gezahlt wird, hängt vom jeweiligen Arbeitgeber ab. 

Anerkennungspraktikum
Manche Berufe verlangen nach der theoretischen Ausbildung zur Anerkennung des Berufsabschlusses ein Anerkennungspraktikum. Die Gehaltshöhe hängt auch hier vom Arbeitgeber ab.

Ein Praktikum im Ausland
Ein Praktikum im Ausland eröffnet dir die Möglichkeit, die spezifischen Arbeits- und Lebensgewohnheiten eines anderen Landes kennen zu lernen und deine Sprachkenntnisse zu verbessern. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Wie finde ich einen Praktikumsplatz?
Auf der Suche nach einem Praktikumsplatz in Deutschland lohnt es sich die Unternehmen und Einrichtung direkt auf Stellen anzusprechen bzw. online in Praktikumsbörsen zu suchen.

Praktikumsbörsen

Rechte und Hilfe im Praktikum

  • Planet Praktika – Tipps und Infos rund ums Praktikum
  • DGB-Jugend – Allgemeine Infos rund um Rechte und Pflichten in deinem Praktikum

Stand: Juli 2019

Praktikum im Ausland

Ein Praktikum im Ausland eröffnet dir die Möglichkeit, die spezifischen Arbeits- und Lebensgewohnheiten eines anderen Landes kennen zu lernen und deine Sprachkenntnisse zu verbessern.
Mehr erfahren